Die Mutterglücklüge: Wie es ist zu bereuen, ein Kind bekommen zu haben

"Ich hasse mein Kind auch, denn es hat mein Leben zerstört"

Die Mutterglücklüge: Wie es ist zu bereuen, ein Kind bekommen zu haben

Sarah Fischer ist 42 Jahre alt und hat eine drei jährige Tochter. Doch anstatt ihr Babyglück zu genießen, so wie scheinbar alle anderen Frauen in ihrem Umfeld, bereut sie es, Mutter geworden zu sein und vermisst all die Dinge, die sie als Mutter nicht mehr machen kann. Der Verlust ihrer Selbstständigkeit, die Belastung für die Beziehung zu ihrem Mann und die Tatsache, dass jede noch so kleine Tätigkeit doppelt oder gar dreifach so viel Zeit in Anspruch nimmt. All das sind Dinge, die sie in ihrem alltäglichen Leben als Mama belasten. All das gesammelte Leid schrieb die Münchenerin nieder. Ziemlich viel Mut gehört dazu, wie wir finden...