Männer mit diesen Berufen gehen am häufigsten fremd

Das ist die Top Five der Fremdgeher

Ob man in seiner Beziehung glücklich ist oder nicht, hängt von gefühlt einer Million Faktoren ab – und ob man seiner Partnerschaft letztendlich den Todesstoß versetzt und den anderen betrügt von mindestens genauso vielen. Doch hättest du gedacht, dass auch der Beruf eines Menschen hierbei entscheidend ist?!

Wenn der eigene Freund fremdgegangen ist, dann gehen einem 1000 Fragen durch den Kopf. "War ich ihm nicht gut genug?", "Hat ihm in unserer Beziehung etwas gefehlt?" und ab jetzt vielleicht auch "War er Pilot?".

Häää? Doch wirklich, denn eine neue Studie der Seitensprung-Plattform Victoria Milan hat nun gezeigt, dass bestimmte Berufsgruppen anfälliger für die Versuchung eines Seitensprungs sind als andere. Daraus ergab sich eine Top Five der größten Fremdgeher, auf die wir unbedingt einen Blick werfen sollten: Ist dein (potentieller) Partner auf den vorderen Plätzen, ist nämlich Vorsicht geboten!

Diese Berufe sind untreuer als andere

1. Banker und Makler

2. Piloten und Flugbegleiter

3. Ärzte und Krankenpfleger

4. Manager, CEOs und Sekretäre

5. Sportler und Fitnesstrainer

Besonders die Berufsgruppen, die viel Entscheidungsgewalt haben, scheinen demnach besonders gefährdet. Aber auch stressige Jobs, die wenig Zeit für das Privatleben lassen, sind ganz vorne mit dabei.

Letztendlich entscheidet aber nicht der Beruf darüber, ob man zum Fremdgeher wird – sondern die Person selbst. Eine Rechtfertigung oder gar Entschuldigung ist mit dieser Auflistung also definitiv nicht gegeben!