Diese Stars waren "zu hässlich" für Hollywood

Selbst "Carrie" war nicht hübsch genug.

Diese Stars waren "zu hässlich" für Hollywood

Wir alle wissen: Wer in Hollywood groß rauskommt, ist meist nicht nur schauspielerisch begabt, sondern auch noch von Natur aus mit attraktiven Genen gesegnet.

Fast jede Serie platzt in Sachen Schönheit geradezu aus allen Nähten: "Gossip Girl", "Riverdale", "Pretty Little Liars" - sie alle bestehen zum überwältigenden Großteil aus atemberaubend aussehenden Jungstars. Wer eine krumme Nase, schütteres Haar oder ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften hat, ist meist kategorisch raus, bevor man überhaupt drinnen war.

In der knallharten Welt von Hollywood haben es dennoch einige Stars bis ganz nach oben geschafft, deren Äußeres eben doch nicht "makellos" ist - unter ihnen Sarah Jessica Parker, die wir alle als "Carrie" aus "Sex and the City" kennen. Trotz ihrer ikonischen Rolle als Fashion-Vorbild wählte die Männerzeitschrift Maxim sie 2008 "unattraktivsten Frau der Welt". SJP beweist: Wer das Zeug zum Schauspieler hat, schafft es trotzdem ganz nach oben! 

Welche anderen Stars für Hollywood "zu hässlich" waren und dadurch beinahe zu Beginn ihrer Karriere gescheitert werden, erfährst du auf den folgenden Seiten...