10 Tricks für dein Sommermake-up, damit du immer wunderschön aussiehst

Perfekt geglosst und mit glowy Teint trotzen wir der Hitze am liebsten

Dieses Bild zeigt ein leichtes Sommermake-up.

So sehr wir den Sommer lieben, so sehr verfluchen wir die heißen Temperaturen zuweilen: Drei Sekunden vor der Tür, schon rinnt uns der Schweiß in Bächen den Rücken und die Stirn herunter. Foundation, Rouge und Wimperntusche? Haben längst aufgegeben und sich in die Sommerpause verabschiedet; zurück bleibt nur ein fleckig-verschmierter Rückstand, der mit viel Glück an expressionistische Kunst, meist aber eher an ein schwitziges Schlachtfeld erinnert.

Doch damit ist nun Schluss: Damit dein Make-up auch den Sommer übersteht, braucht es bloß ein paar Kniffe und Tricks, die wir dir auf den folgenden Seiten präsentieren. Schwitzt du noch oder strahlst du schon?

#1: Die Haut vorbereiten

Auch wenn deine Haut im Sommer öliger ist, solltest du dein Creme- und Pflege-Programm nicht stoppen. Schweiß und Sonne trocknen die Haut aus und bei hohen Temperaturen braucht deine Haut noch mehr Feuchtigkeit. Greif jedoch am besten zu wenig fettenden Texturen ohne Öl, damit deine Poren nicht verstopfen.