Die besten Low-Calorie Weihnachts-Leckereien

Abnehmen und trotzdem naschen

Die besten Low-Calorie Weihnachts-Leckereien

Weihnachten ist das Fest der Liebe – und der Kalorien. An den Feiertagen (und den ganzen Monat davor) wird ordentlich geschlemmt und genascht. 

Doch mit unseren einfachen Tricks kannst du einige Kalorien sparen und tappst nicht in die Figurfalle!

Mach einen Bratapfel

Weihnachten wird geschlemmt. Neben dem üppigen Weihnachtsessen gibt es dann häufig auch noch Kaffee und Kuchen.

Biete deinen Gästen dieses Jahr doch einfach mal einen leckeren Bratapfel an. Wenn du eine butter- und marzipanarme Füllung wählst, ist das ein gesunder Kuchenersatz – sogar ein Klecks Vanillesauce ist nicht schlimm.

Die besten Low-Calorie Weihnachts-Leckereien

Verzichte nicht auf Plätzchen

... die gibt es schließlich nur einmal im Jahr! 

Wenn du selbst Plätzchen backst, kannst du bis zu einem Viertel der Zuckermenge in den Rezepten einsparen, ohne dass es sich bei der Konsistenz des Teigs bemerkbar macht. Auch ein Viertel der Butter kann bei vielen Rezepten gegen Magerquark ausgetauscht werden!

Auch bei der Art der Plätzchen kannst du viele Kalorien sparen: Kokosmakronen schlagen beispielsweise mit 300 Kalorien pro 100 Gramm zu Buche, bei der gleichen Menge Vanillekipferl nimmst du hingegen schon 500 Kalorien zu dir.

Die besten Low-Calorie Weihnachts-Leckereien

Gesunde Deko

Viele Plätzchen sind ohnehin schon süß und kalorienreich. Schokoglasur, Streusel und Zuckerguss treiben die Kalorienzahl deutlich nach oben. Das muss nicht sein, du kannst auch einfach Mohn, Kokosraspeln, Sesam und Nüsse auf die Plätzchen geben. Einfach vor dem Backen aufstreuen.

Wenn es unbedingt eine Schokoglasur sein soll, bietet es sich an, Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil zu nehmen. Diese enthält weniger Zucker und ist damit gesünder – und geschmacksintensiver! 

Christstollen-Ersatz

Bei den meisten darf der Christstollen zu Weihnachten nicht fehlen. Doch für das Kalorienkonto ist er alles andere als gut.

Back doch lieber ein leckeres Früchtebrot. Das schmeckt genauso lecker und ist viel gesünder. Du kannst je nach Lust und Laune die unterschiedlichsten Nüsse und Trockenobstsorten einbacken. Wie wäre es mit einem Früchtebrot mit Trockenfeigen und Walnüssen? Auch Apfel- oder Bananenbrot versüßt dir die Weihnachtszeit – ganz ohne schlechtes Gewissen!