Darum bleiben viele Schwangerschaften unbemerkt

Überraschungsgeburten: Eine Hebamme deckt auf

Darum bleiben viele Schwangerschaften unbemerkt

Immer wieder kommt es vor, dass Frauen nicht merken, dass sie schwanger sind.

Manche Frauen merken es sogar erst bei der Geburt, beim Einsetzen der Wehen. Viele Menschen können sich gar nicht vorstellen, dass solche "Überraschungsgeburten" wirklich möglich sind. Gibt es sie also wirklich? Die Antwort ist klar: JA - es gibt sie!

Doch wie ist das möglich? Helen Cheyne, eine Hebamme aus England, klärt auf. Weiter geht's auf der nächsten Seite.

Darum bleiben viele Schwangerschaften unbemerkt

Die Hebamme berichtet, dass es allein in England jährlich etwa 320 unbemerkte Schwangerschaften gibt. Doch wie ist das möglich?

Den Betroffenen fehlt entweder schlichtweg das Wissen über Schwangerschaftsanzeichen oder - was häufiger vorkommt - die typischen Schwangerschaftssymptome bleiben aus.

Aber was ist mit der ausbleibenden Periode? Grund dafür könnte ein sowieso schon sehr unregelmäßiger Zyklus sein. Durch Stress, Krankheiten oder heftige Diäten kann die Periode auch ohne Schwangerschaft ganz ausbleiben. So ist das für viele Frauen kein Anzeichen für eine Schwangerschaft.

Zudem gibt es aber auch Schwangere, die eine menstruationsähnliche Blutung während der Schwangerschaft haben.

Doch spätestens ab der Gewichtszunahme müssten es die Frauen doch merken? Lies weiter auf der nächsten Seite.

Darum bleiben viele Schwangerschaften unbemerkt

Es gibt durchaus auch Frauen, die während einer Schwangerschaft kaum zunehmen.

Die Gewichtszunahme variiert stark von Frau zu Frau; manche nehmen mehrere Kilos zu, andere wiederum sind selbst bei der Geburt noch so schlank wie vor der Schwangerschaft. Natürlich betrifft die unbemerkte Schwangerschaft aber häufiger kräftiger gebaute Frauen, denen das eine oder andere Kilo mehr nicht weiter auffällt.

Aber ein Baby macht sich doch für gewöhnlich auch spätestens dann bemerkbar, wenn es sich zu bewegen beginnt? Nein, nicht unbedingt: Das Kribbeln im Bauch, das durch die Kindsbewegungen entsteht, bewerten viele Frauen nicht als solche. Sie denken, sie hätten zu viel Luft im Bauch. Auch gibt es Babys, die sich kaum im Bauch der Mutter bewegen.

Selbst ein Schwangerschaftstest ist nicht immer eindeutig. Lies weiter auf der nächsten Seite.

Darum bleiben viele Schwangerschaften unbemerkt

Manche Betroffenen vermuten zwar, schwanger zu sein, machen dann einen Schwangerschaftstest - der negativ ausfällt! Wie geht das?

Tatsächlich kann das vorkommen, wenn eine Frau sehr viel trinkt und den Test tagsüber macht. Der Urin ist dann so verdünnt, dass die Konzentration von HCG, dem Schwangerschaftshormon, nicht für einen positiven Schwangerschaftstest reicht. Daher sollte der Schwangerschaftstest am besten morgens gemacht werden. 

Übrigens ist es völlig ungefährlich, wenn man trotz unbemerkter Schwangerschaft weiter die Pille nimmt. Das schadet dem Kind nicht! Rauchen und Trinken jedoch potentiell schon.