Die schönsten royalen Hochzeitskleider

Ob sie Meghan Markle wohl als Inspiration dienten?

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

Wir erinnern uns nur zu gerne an Kates und Williams Hochzeit vor nun rund sieben Jahren zurück, bei der wir ebenso gerührt ein Tränchen verdrückten, wie auch gespannt Kates traumhaftes Kleid begutachteten. Genauso aufgeregt blicken wir nun also auf die nächste 'Royal Wedding', denn bald gibt auch Prinz Harry seiner Meghan Markle das Ja-Wort.

In welcher Robe Meghan vor den Traualtar treten wird, können wir zwar nicht vorhersagen, aber wer weiß? Vielleicht hat sie sich ja Inspiration von den folgenden königlichen Bräuten geholt, deren Kleider uns für immer in Erinnerung bleiben werden: 

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#1: Prinzessin Elizabeth & Prinz Philip 

Die Queen verliebte sich schon im zarten Alter von 13 Jahren in ihren Philip und seither hat die Liebe der beiden Bestand – auch, wenn der griechische Prinz dänisch-deutschem Adels über wenig Vermögen verfügte und damit nicht unbedingt die beste Partie aus Sicht von Elizabeths Eltern war. 

Trotz Kriegsende und damit einhergehender Rationierungen war die Hochzeit der beiden im Jahr 1947 märchenhaft: 10.000 Perlen zierten das Kleid der Braut, das ebenso elegant wie zeitlos ist. 

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#2: Grace Kelly & Fürst Rainier III.

Im Jahre 1956 gaben sich Film-Ikone Grace Kelly und Fürst Rainier das Ja-Wort in Monaco. Die US-Schauspielerin, die für ihre Eleganz und ihr Stilbewusstsein berühmt war, wählte ein den katholischen und höfischen Regeln gemäßes, hochgeschlossenes Kleid, das von der Designerin Helen Rose entworfen wurde. 

Wir sind heute noch verliebt in diesen Traum von einem Kleid! 

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#3: Prinzessin Charlene & Prinz Albert II. 

Von schlichter Eleganz war das Hochzeitskleid von Charlene, das in seinem geraden Schnitt zwar recht puristisch wirkt, für das aber immerhin 80.000 Swarovski-Steine und 30.000 Perlen verarbeitet wurden, die erst auf den zweiten Blick auffallen. 

Der Kopf hinter dem Design: Charlenes Lieblings-Designer Giorgio Armani.

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#4: Prinzessin Madeleine & Chris O'Neill

Am 8. Juni 2013 gab Prinzessin Madeleine von Schweden dem britisch-amerikanischen Geschäftsmann Chris O'Neill das Ja-Wort. Für ihren großen Tag wählte sie eine Kreation aus Seidenorganza und hochwertiger Chantilly-Spitze von Valentino.

Schwägerin Sofia Hellqvist wählte für ihre Märchenhochzeit übrigens ein Kleid der schwedischen Designerin Ida Sjöstedt. 

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#5: Prinzessin Diana & Prinz Charles

Ganz im Stil der 80er Jahre erstrahlt Lady Di's pompöses Kleid, das ganz an eine Märchenprinzessin erinnert. Das Designer-Duo David und Elizabeth Emanuel entwarf die legendäre Robe, die mit einer Schleppe von unglaublichen 7,62 Metern versehen war. 

Es ist zugegeben nicht mehr ganz zeitgemäß, aber zur damaligen Zeit ein echter Prinzessinnentraum. 

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#6: Prinzessin Mary & Prinz Frederik

Die gebürtige Australierin Mary Donaldson durchlief vor ihrer Hochzeit eine 'Kronprinzessinnenschule', in der sie verschiedene Fächer durchlief, um der Rolle als dänische Prinzessin gerecht zu werden. 

Für ihren besonderen Tag zeigte sie dann, dass Stilbewusstsein nicht erst gepaukt werden muss: Sie entschied sich für ein schulterfreies, perlmuttweißes Traumkleid von Uffe Frank.

Die schönsten royalen Hochzeitskleider

#7: Letizia & König Felipe

Manuel Pertegaz entwarf das Kleid für die königliche spanische Hochzeit und auch wenn wir das Design überaus elegant und standesgemäß finden, hagelte es Kritik von Designer Paco Rabanne höchstpersönlich: "Es war einfach schrecklich. Sie sah aus wie ein Vogel, dabei ist sie doch so schön.“ Naja, Geschmäcker sind eben verschieden, richtig?

Welches Kleid ist euer Favorit?