Dieses Gewürz, das wir alle in der Küche haben, kostete dieses Kind das Leben

Du hast es garantiert auch zu Hause...

Dieses Gewürz, das wir alle in der Küche haben, kostete dieses Kind das Leben

Brianna Rader aus Richmond, Kentucky, verlor ihren 4-jährigen Sohn Matthew - weil dieser Zimtpulver gegessen hatte.

Man kann der Mutter keinen Vorwurf machen: Sie hatte einen Moment nicht hingesehen, als der kleine Matthew nach der Dose mit Zimt griff und sich das Pulver in den Mund schüttete. Er atmete es ein, das Gewürz geriet in seine Lunge, und der Junge begann zu keuchen und zu husten. "Es war, als hätte er einen Krampfanfall", erzählte seine Mutter der Nachrichtenseite Lex18.com. Sie handelte schnell und brachte Matthew ins Krankenhaus, doch dort konnte nichts mehr für ihn getan werden, und der 4-Jährige erstickte. Vorher hatte er keinerlei gesundheitliche Probleme gehabt.

Die Geschichte von Matthews Schicksal verbreitete sich wie ein Lauffeuer - ein Trost für seine Mutter Brianna, die sich nun dafür einsetzt, andere Eltern vor der Gefahr zu warnen sowie Jugendliche davor abzuschrecken, sich an der "Cinnamon Challenge" zu versuchen, bei der ein Löffel Zimtpulver ohne jegliche Flüssigkeit eingenommen wird - und die leider noch immer weltweit via YouTube die Runde macht. 

Warum Zimt überhaupt so gefährlich ist, liest du auf der nächsten Seite.