Darum solltest du keinen Weichspüler verwenden

Experten warnen ausdrücklich davor

Weichspüler macht unsere Wäsche schön flauschig und erinnert uns irgendwie immer an Mami. Doch Vorsicht! Einige von uns sollten wirklich lieber auf Weichspüler verzichten...

Der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) hat nun herausgefunden, dass Duftstoffe aus Weichspülern vielen Allergikern erhebliche Probleme bereiten. Diese äußern sich meist in Form eines allergischen Kontaktekzems, also in Form eines Hautausschlags.

Aber auch für Asthmatiker kann Weichspüler gefährlich werden: Wenn sie ihre Wäsche bügeln können die Dämpfe des Weichspülers aufsteigen und die Atemwege reizen!

Weg mit dem Weichspüler

Normalerweise wissen Duftstoff-Allergiker genau, welche Duftstoffe sie meiden müssen. Doch dies ist trotz der Deklarationspflicht der Hersteller nicht einfach. Denn häufig stehen auf den Verpackungen nur Sammelbezeichnungen wie „Parfum“ oder „Aroma“.

Somit ist es unmöglich, Produkte zu finden, die man auch als Allergiker risikolos benutzen kann.

Trotzdem weiche Wäsche

Alternativ bieten sich spezielle Weichspüler ohne Duftstoffe an. Auch Wäschetrockner zaubern deine Wäsche flauschig-weich – ganz ohne Ausschlag.

Den "wie bei Mami"-Duft bekommst du so zwar nicht, aber zumindest ersparst du dir das "wieder beim Arzt"-Risiko.