Was er wirklich nicht von dir wissen braucht und was er unbedingt von dir wissen muss:

Manches können wir wirklich ohne schlechtes Gewissen für uns behalten:

Beim ersten Date muss man wirklich nicht alles von sich preisgeben, denn alles muss der Gegenüber wirklich nicht erfahren. Manche Dinge sind aber auch unerlässlich, denn diese sollte man seinem Partner nicht vorenthalten. 

Was er wirklich nicht von dir wissen braucht und was er unbedingt von dir wissen muss:

Das kannst du auf jeden Fall für dich behalten: 

1. Genaue Details aus dem Liebesleben mit deinen Ex-Partnern 

Wie gut der Sex war oder wie oft ihr euch gestritten habt, muss doch wirklich nicht jeder erfahren, vor allem nicht der zukünftige Neue. Das geht ja auch niemanden etwas an. 

2. Wie viele Sexpartner man hatte 

Natürlich sollte man eine grobe Zahl schon nennen. Aber jeder einzelne Sexpartner muss man dem neuen Freund oder dem Date wirklich nicht unter die Nase binden. 

Das sollte man seinem Freund unbedingt erzählen: 

1. Wie viele ernsthafte Beziehungen du hattest 

Er sollte schon wissen, wie deine frühere Beziehungen verlaufen sind, um einen Eindruck davon zu bekommen. Genauso sollte er auch erfahren, woran diese Beziehungen gescheitert sind, denn das hilft alte Fehler zu vermeiden. 

2. Ob du schon einmal untreu warst oder, ob du betrogen wurdest 

Klar darüber redet man natürlich nicht gern, aber das sollte der Partner wirklich wissen. Es hilft auch alte Fehler vermeiden oder er versteht auch, wieso du manchmal eifersüchtig reagierst, wenn er sich länger nicht meldet.