Bloggerin postet verzweifeltes YouTube-Video, nachdem ihr Instagram Account gelöscht wurde

113.000 Follower, einfach so weg

Bloggerin postet verzweifeltes YouTube-Video, nachdem ihr Instagram Account gelöscht wurde

Für viele von uns sind die Sozialen Netzwerke ein netter Zeitvertreib, um Wartezeiten zu überbrücken, unsere Liebsten upzudaten oder in dem Teil des Lebens anderer zu schnüffeln, den sie entscheiden, online mit uns zu teilen. Wie echt oder authentisch das ist, sei mal dahingestellt. Tatsache ist jedoch, dass nicht alle Instagram, Twitter und Co. nur als zeitintensives, aber unbedeutendes Hobby nutzen: Zahlreiche Influencer, Blogger und Werbetreibende sind auf ihre Einnahmen aus den Plattformen angewiesen und haben ihre Profile und Posts in der Form kommerzialisiert, dass ihre Online-Präsenz zugleich ihren beruflichen Alltag darstellt.

Inwiefern ein Verlust des eigenen, mühsam aufgebauten virtuellen Ichs demnach einer Kündigung gleichkommt, zeigt die Geschichte der folgenden Bloggerin: Sie verlor ihren erfolgreichen Instagram-Account und äußert sich nun in einem Video zu dem Vorfall, welches in Windeseile um die Welt ging ...