Das ist der neuste Ernährungstrend

Was steckt hinter dem "Whole30" Ernährungstrend?

Abnehmen und gesund leben wollen viele, der Markt ist überschwemmt von Lebensmitteln, Büchern und Konzepten, die Gewichtsverlust und ein besseres Körpergefühl versprechen. Der neueste Trend ist das "Whole30" Ernährungsprogramm.

Das ist der neuste Ernährungstrend

“Ändere dein Leben in 30 Tagen”

30 Tage keinen Alkohol, keinen Zucker, keine Milchprodukte: “Whole30” ist der aktuelle Ernährungstrend. Mit nichts weniger als “Change your Life in 30 Days” wird das 2009 von Dallas und Melissa Hartwig entwickelte Programm beworben. Der Lebenswandel in 30 Tagen soll laut den Machern endgültig Schluss machen mit ungesunden Gelüsten und innerhalb dieser Zeit den Körper “heilen”, da er auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet.

Hier ist ein Auszug, der erlaubten und verbotenen Lebensmittel während der 30-tägigen “Entgiftung”:

Erlaubt:

Fleisch, Fisch und MeeresfrüchteGemüse, bestimmtes ObstÖl, Nüsse, Samen

Verboten:

Zucker (sei es Kristallzucker, Honig, Süßstoffe oder Ahornsirup)AlkoholHülsenfrüchteMilchprodukteGetreideFertigprodukte

Wer schummelt (etwa mit einem Schuss Milch im Kaffee), muss wieder bei null anfangen und die 30 Tage von vorn beginnen. Das “Whole30”-Ernährungsprogramm erinnert an die ebenso beliebte Paleo Diät, nach welcher sich der Speiseplan am Essen der Steinzeit orientieren soll.

Fleisch lieber in Maßen

Einen Monat lang auf Zucker, Alkohol und Fertigprodukte zu verzichten, ist sicherlich empfehlenswert. Kritisch ist allerdings der Verzehr von zu viel Fleisch. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät in etwa nur 300 - 600 Gramm Fleisch und Wurst pro Woche zu verzehren, Milchprodukte und Milch hingegen täglich, anders als vom “Whole30”-Programm vorgeschrieben.

Die Umstellung auf eine Ernährung ohne Milchprodukte und Getreide kann außerdem negative Begleiterscheinungen wie starke Hungergefühle zur Folge haben, die wiederum den gefürchteten Jojo-Effekt hervorrufen können. Übrigens ist die Wahl der einen richtigen Diät nicht ausschlaggebend für den Abnehmerfolg, wie eine neue Studie zeigte.

30 Tage … und was dann?

Diät-Trends kommen und gehen. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass viel Bewegung, Obst und Gemüse definitiv zu einem gesunden Basisprogramm dazu gehören. In jedem Fall ist es besser, sich zunächst umfangreich über eine gesunde Ernährung zu informieren und diese längerfristig umzustellen. Viele Krankenkassen bieten kostenlos ausführliche und fundierte Infos sowie Begleitprogramme rund um gesunde Ernährung für ihre Mitglieder an.