Studie: Wovor sich Männer in Beziehungen am meisten fürchten

Auch Männer sind oft nicht angstfrei

Studie: Wovor sich Männer in Beziehungen am meisten fürchten

Machen wir uns nichts vor: Egal, wie fortschrittlich und kritisch wir inzwischen als Gesellschaft in Sachen geschlechterspezifische Rollenverteilung denken - gewisse Erwartungen und Klischees sind trotzdem nach wie vor in unserer DNA verankert.

So zum Beispiel die Auffassung, dass Männer das starke Geschlecht seien. Als Teil dieser Einschätzung denken viele Frauen deshalb auch, dass Männer sich automatisch weniger Gedanken um den Stand ihrer Beziehung machen und schon gar nicht von nervigen (irrationalen) Gedanken geplagt werden.

Dass dies aber tatsächlich doch der Fall ist, zeigt die neue Partnerschaftsstudie von Elite Partner...