Fashion, Beauty, Trends.
powered by
erdbeerlounge

Das verraten deine Hautprobleme über dein Immunsystem

Hättest du das gedacht?!

Die Haut kann Dir viel über Deinen Gesundheitszustand verraten. Bestimmte Hautirritationen deuten auf ein geschwächtes Immunsystem hin und sollten deshalb nicht einfach abgetan werden...

Herpes

Herpes, auch Fieberbläschen genannt, entstehen durch Viren, mit denen ein Großteil von uns infiziert ist. Nicht jeder hat deshalb gleich Probleme damit. Doch bei einigen tauchen die unangenehmen kleinen Bläschen immer wieder auf. Ausgelöst werden kann Herpes durch Stress, eine Erkältung, Fieber und sogar durch Sonnenbrand.

Aphten

Der Name sagt Dir vielleicht nichts, doch Du hast sicherlich auch schon welche gehabt. Aphten entstehen am Zahnfleisch, an der Mundschleimhaut oder an der Zungenspitze. Sie sehen aus wie gelbe Bläschen und sind besonders beim Essen oder Trinken sehr schmerzhaft.

Sie tauchen dann auf, wenn das Immunsystem angeschlagen ist oder Du unter Stress stehst. Vitamin B12- oder Zinkmangel kann ebenfalls für Aphten verantwortlich sein.

Warzen

Warzen werden auch durch Viren ausgelöst und sind deshalb hochgradig ansteckend. Das größte Problem ist ihre schnelle Vermehrung. Wenn Stress das Immunsystem schwächt, stimmt die Abwehr nicht mehr und Warzen können enstehen.

Ausschlag

Hautausschlag kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Neben Allergien ist auch hier meist Stress im Spiel. Unser Körper ist von Nervenbahnen durchzogen, unsere Haut von Nervenfasern. Diese schütten Stresshormone aus. An den entsprechenden Stellen können sich dann Hautrötungen zeigen. Wenn hautberuhigende Salben auf Dauer nicht helfen, solltest Du allerdings einen Arzt aufsuchen.

Pickel

Pickel enstehen oft auch nicht einfach so, sondern zeigen an, dass mit dem Körper etwas nicht stimmt. Die Stelle des Pickels ist dabei entscheidend. So zeigen beispielsweise Pickel auf der Stirn an, dass etwas mit Deinem Verdauungssystem nicht in Ordnung ist. Für Pickel auf der Wange kann die sogenannte Handy-Akneverantwortlich sein, da Bakterien direkt vom Handydisplay auf das Gesicht übertragen werden.

Auch auf die Haare achten

Wenn Du glanzloses Haar hast, das schnell bricht oder im schlimmsten Fall dauerhaft unter Haarausfall leidest, kann dafür dauerhafter Stress oder eine Unterversorgung mit Mineralstoffen verantwortlich sein. Leidest Du unter starkem Stress, reagieren die Haarfollikel sofort und können das Haarwachstum einfach einstellen.

Nägel geben keine Hinweise

Anders als weit verbreitet, zeigen weiße Stellen auf den Nägeln keine Mangelerscheinungen oder Probleme mit dem Immunsystem an. Dafür sind einzig und allein kleine Verletzungen des Nagelbetts verantwortlich.

Ein weißer Belag auf der Zunge ist ebenso wenig ein Indiz. Er kann erbliche Veranlagung sein oder auf eine Pilzinfektion hindeuten.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere hier unseren Newsletter und erhalte mehr exklusive Infos!
Aline-1

Autorin dieses Artikels

Aline-1 - Sink or swim.