So bekommst du die sexy Beach Waves der "Victoria's Secret"-Engel

Diese Tricks musst du kennen

Wofür sind Victoria's Secret Models bekannt? Tolle Maße, hübsche Dessous und... heiße Beach Waves! Doch die sogenannten Strandwellen entstehen nun einmal, wie der Name vermuten lässt, nur durch das Zusammenspiel von Sonne, Meerwasser und Wind. Oder durch begabte Hair Stylisten. Wir zeigen dir, wie du sie trotzdem ganz easy nachstylst!

So bekommst du die sexy Beach Waves der "Victoria's Secret"-Engel

Beach Waves ganz ohne Beach

Das Besondere an den Beach Waves ist, dass sie ganz natürlich und zufälligaussehen. Auch dann, wenn sie ganz ohne Strand und mithilfe des Föhns entstanden sind. Fast alle Hersteller bieten mittlerweile Produkte an, die du dir ins nasse Haar sprühen kannst, um dir anschließend die Beach Waves zu stylen.

Zusätzlich gibt es sogenannte Sea Salt Sprays, die Meersalz enthalten und beim Styling deiner Wellen zum Einsatz kommen können. 

Du kannst dir dein Sea Salt Spray jedoch auch selbst herstellen!

Self made Sea Salt Spray

Die Herstellung deines eigenen Sea Salt Sprays ist wirklich simpel. Vermische dafür 250 Milliliter heißes Wasser mit einem Esslöffel handelsüblichem Meersalz, einem halben Esslöffel Haargel und ein wenig Conditioner oder Pflegekur in einer Sprühflasche. Teile dein Haar in zwei Hälften und sprühe das Gemisch in die Spitzen deines trockenen Haars.

Stecke es anschließend für circa zehn Minuten mit einer Klammer hoch und fertig sind deine Strandwellen.

Beach Waves über Nacht

Auf natürlichem Wege bekommst du Beach Waves zum Beispiel auch, indem du dein trockenes Haar über Nacht eindrehst.

Teile dafür deine Haare in zwei Hälften ein und lege einzelne Strähnen nacheinander und eingezwirbelt übereinander!