Goodbye Stinke-Abfluss

So sagst du stinkenden Abflüssen den Kampf an

Schlechte Gerüche in der Wohnung lassen sich in den meisten Fällen doch recht schnell beseitigen. Wenn es aber aus der Dusche oder dem Waschbecken stinkt, ist das etwas anderes, da die Abflüsse nicht so gut erreichbar sind. Mit unseren Tipps kannst du dem Gestank aber trotzdem den Kampf ansagen.

Goodbye Stinke-Abfluss

Eine haarige Angelegenheit

Wenn dein Abfluss müffelt, liegt das daran, dass sich eine Menge Schmutz und Dreck angesammelt hat. Meistens sind Haare schuld, die am Stöpsel oder im Siphon hängen. An ihnen bleiben aber auch viele Schmutz- und Seifenreste haften, die den Gestank verursachen.

Wenn du also den Geruch beseitigen willst, musst du wohl oder übel die Haare und den übrigen Schmutz entfernen. Yum! 

So rückst du dem Schmutz zu Leibe – Variante 1

Deinen Abfluss kannst du auf zwei Arten reinigen. Zum einen kannst den Schmutz mit einfachen Hausmitteln auflösen. Bewährt haben sich etwa: Eine Tablette Gebissreiniger in den Abfluss tun und über Nacht einwirken lassen. Auch eine Tüte Backpulver, die du in den Ausguss kippst und im Anschluss daran etwas Essig, kann Abhilfe schaffen.

In besonders kritischen Fällen bietet sich chemischer Reiniger aus der Drogerie an. Dieser ist aber meist sehr aggressiv und kann die Atemwege reizen.

Goodbye Stinke-Abfluss

So rückst du dem Schmutz zu Leibe – Variante 2

Sollte die Chemiekeule versagen, kannst du die Sache aber auch etwas “handgreiflicher” regeln: Mit einer Saugglocke oder einer speziellen Drahtbürste lassen sich die meisten hartnäckigen Schmutzreste entfernen.

Du kannst auch den Siphon ausbauen und die Reste per Hand entfernen. Wenn alles nichts hilft oder du dir das nicht zutraust, bleibt dir leider nur noch der Griff zum Telefonbuch, damit es der Profi richtet.

Einmal und nie wieder

Wer einmal die Bekanntschaft mit seinem Siphon gemacht hat, möchte das in der Regel in Zukunft vermeiden. Daher solltest du den Abfluss regelmäßig mit oben genannten Hausmitteln reinigen, sodass grobe Verschmutzungen gar nicht erst entstehen können. Außerdem kannst du ein Abflusssieb benutzen, das die Haare auffängt, bevor sie heruntergespült werden.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere hier unseren Newsletter und erhalte mehr exklusive Infos!