Pickel während der Periode: Das solltest du dagegen tun!

5 Tipps für schönere Haut – auch dann, wenn deine Hormone verrückt spielen

Dieses Bild zeigt eine Frau, die vor dem Spiegel ihre Haut pflegt.

#1: Richtig reinigen

Damit Unreinheiten gar nicht erst entstehen, ist es wichtig, die Haut zweimal täglich gründlich zu reinigen. Doch eine gründliche Reinigung bedeutet nicht, dass du auf aggressive Produkte zurückgreifst: Die können den Säureschutzmantel der Haut unter Umständen zerstören und Bakterien damit noch mehr Raum geben, was die Pickel nur so sprießen lässt.

Achte auf milde, hautverträgliche Produkte, die zum Beispiel mit beruhigenden Inhaltsstoffen wie Rosenwasser und Aloe Vera arbeiten. Ein Facial Spray wie das bei Bloggern beliebte Aloe, Herbs & Rosewater Spray von Mario Badescu, das du zum Beispiel hier* bekommst, kann über den Tag auch über dem Make-up verteilt zusätzlich Feuchtigkeit spenden und das Hautbild klären.