Das kann deine Gesichtsbürste noch

Wir geben sie nie wieder her

Gesichtsbürsten sind zurzeit sehr beliebt. Zahlreiche Stars schwören auf sie. Allerdings sind sie nicht nur für das Gesicht sehr praktisch, sondern auch für zahlreiche andere Körperbereiche...

1. Die Haare färben

Bevor Ihr Eure Haare färbt, könnt Ihr mit der Gesichtsbürste erst mal Eure Kopfhaut tiefenreinigen. So hält die Farbe besser. Zudem könnt Ihr Farbe, die auf Eurem Gesicht gelandet ist, schnell wieder entfernen.

2. Den Nagellack entfernen

Mit herkömmlichen Nagellackentfernern bleiben oft Lackreste am Nagel hängen. Die bekommt Ihr ganz leicht mit Gesichtsbürste ab.

3. Augencreme einmassieren

Die Gesichtsbürste sollte mit dem normalen Aufsatz nicht für die Augen verwendet werden. Mit einem neuen, extra weichen Aufsatz, beispielsweise „Cashmere Contour“ von Clarisonic, ist es jedoch kein Problem die Augencreme sanft einzumassieren.

4. Glatte Haut nach Bartrasur

Auch Männer können die Gesichtsbürste gut gebrauchen. Durch sie können Barthaare vor der Rasur geglättet werden, sodass sie sich leicht wegmachen lassen.

5. Keine eingewachsenen Härchen mehr

Vor dem Waxing, dem Epilieren oder der Rasur benutzt Ihr die Gesichtsbürste und entfernt dadurch abgestorbene Hautschuppen. So verhindert Ihr, dass Euch Haare einwachsen und die Haut wird glatter.

6. Hornhaut entfernen

Mit der Bürste könnt Ihr an Händen und Füßen raue Hautstellen bearbeiten.

7. Cellulite verhindern

Die Gesichtsbürste hat leichte Schwingungen, die die Durchblutung der Oberschenkel fördert. Dadurch verbessert sich Eure Cellulite deutlich.