Studie zeigt: Wenn dein Hintern so aussieht, hast du einen riesigen Vorteil

Von wegen Problemzone

Der Po ist nicht mehr länger eine Problemzone, denn eine Studie hat herausgefunden, dass mehr Fett am Hintern auch mehr Intelligenz bedeutet. Doch ein großes Hinterteil hat noch einiges mehr zu bieten!

Studie zeigt: Wenn dein Hintern so aussieht, hast du einen riesigen Vorteil

Dieses Fett ist gut

An einer Studie der University of Pittsburgh und der University of California haben etwa 16.000 Frauen teilgenommen. Dabei wurde festgestellt, dass Frauen mit einem größeren Gesäß gesünder und intelligenter sind als ihre dünneren Mitmenschen. Das Fett soll dabei auf oder unter der Hüfte sitzen, also nicht nur am Po selbst, sondern auch am Oberschenkel. Bauchspeck gehört nicht dazu. Jemand mit einer schmalen Taille und ausladender Kehrseite lebt demnach gesund. Bauchspeck ist aber nach wie vor nicht so gut.

Warum sind sie gesünder?

Frauen mit einem größeren Gesäß sind resistenter gegen chronische Krankheiten. Das liegt daran, dass bei diesen Frauen durch die größeren Fettreserven im unteren Teil des Körpers mehr Hormone produziert werden. Diese bauen Zucker im Körper ab. Eins dieser Hormone heißt Leptin. Es wirkt schützend auf die Blutgefäße, ist entzündungshemmend und sorgt zusätzlich für einen niedrigeren Cholesterinwert.

Warum sind sie intelligenter?

Je nachdem an welcher Körperstelle sich das Fett befindet, hat es Vor- und Nachteile. In der unteren Körperregion werden bei einem breiteren Hintern mehr Omega-3-Fette produziert. Diese sind dafür bekannt, die Gehirnfunktionen zu verstärken. Auch Kinder von Frauen mit größerem Po sind oftmals intelligenter.