So tuschst du deine Wimpern richtig!

Das sind die häufigsten Mascara-Fehler!

Beim Wimperntuschen kann man keine Fehler machen und das kann doch jedes Kind? Nein, so einfach ist das leider nicht. Auch beim Umgang mit Mascara lauern Fallen. Wir nennen dir die häufigsten Fehler und wie du es besser machen kannst! 

So tuschst du deine Wimpern richtig!

Gerade, wenn du sehr helle Härchen hast, musst du darauf achten sie sehr sorgfältig und gut zu ummanteln. Für alle, die helle Härchen haben und sich mehr Volumen wünschen, ist dieser Trick perfekt: Lege die Bürste von oben auf die Wimpern und bewege sie in einer rollenden Bewegung Richtung Wimpernspitze. Leider bleiben danach manche Härchen häufig verklebt. Deshalb musst du jetzt schnell sein und das Bürstchen gründlich abstreifen. Nun tuschst du die Wimpern von unten. Das verteilt die Farbe und trennt die Wimpern

So tuschst du deine Wimpern richtig!

Viele Frauen sind jahrelang auf der Suche nach der perfekten Mascara. Grundsätzlich eigenen sich kurze Borsten für kurze Wimpern, eine große Bürste ist für lange und volle Wimpern am besten geeignet. Doch auch das hat nicht immer etwas zu heißen. Letztendlich muss jede Frau für sich selbst herausfinden mit welcher Wimperntusche sie am besten umgehen kann.

Wenn Mascara daneben geht, hilft ein Wattestäbchen sofort. Das Stäbchen musst du dafür nur ganz leicht anfeuchten.

Die Haltbarkeit von Mascara ist begrenzt! Du solltest sie auf keinen Fall zu lange benutzen, sonst ist die Gefahr groß, dass sie nicht mehr richtig flüssig ist. Auch wenn deine Tusche noch nicht ganz aufgebraucht ist, solltest du sie alle 2-3 Monate auswechseln. 

Fliegenbeine? Das passiert häufig mit ganz neuer Mascara. Um das zu verhindern, nimmst du dir nach dem Auftragen eine feuchte Zahnbürste und streifst die überschüssige Farbe an deinen Wimpern direkt ab.