Aufgepasst! Traurige Filme machen dick.

Wir erzählen dir, was eine Studie nun aufgedeckt hat.

Wir haben es ja schon immer geahnt. Traurige Filme führen zu mehr Hüftspeck. Warum? Ganz einfach: Weil wir mehr Naschen, als bei anderen Genres.

Aufgepasst! Traurige Filme machen dick.

Bestätigt wurde diese Theorie durch ein Forscherteam der Cornell University in New York. Diese schickten 180 Studenten ins Kino. Die eine Hälfte bekam eine romantische Komödie zu sehen, die andere ein Melodrama. Während bei der romantischen Komödie eher gelacht wurde, vergoss man im Melodrama-Kinosaal jede Menge Tränen und beruhigte sich mit Popcorn. Herauskam, dass die Hälfte des Melodramas mehr Popcorn genascht hatte, als die der romantischen Komödie. 

Was könnt ihr dagegen tun? Nun, alternativ könnt ihr gesundes Popcorn selbst machen. Hierbei wird einfach auf das Zucker verzichtet. Oder ihr versorgt euch mit gesunden Snacks, wie Weintrauben. So bekommt ihr Leckerbissen und spart Kalorien.

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann abonniere hier unseren Newsletter und erhalte mehr exklusive Infos!